Unser Schaugarten

Der grösste Schaugarten im Aargau – an 365 Tagen im Jahr geöffnet

Nach dem Landerwerb in Fislisbach wurden sogenannte Grünflächen durch die Baubewilligung definiert. Diese haben wir genutzt, um einen kleinen Schaugarten zu erstellen. Schnell merkten wir, dass er bei den Kunden grossen Anklang fand, weil sie darin Pflanzen im ausgewachsenen beziehungsweise Produkte wie Holz oder Bodenplatten im verwitterten Zustand sehen können. Durch die Vergrösserung des Areals mit Landzukauf haben wir uns entschlossen, den Schaugarten um weitere Themenwelten zu erweitern. Inzwischen bieten wir im Aargau den grössten Schaugarten auf einer Fläche von 2000 Quadratmetern an. Darin sind nun 11 Themengärten, 18 Pflanzsysteme (Staudenkombinationen), diverse Wasseranlagen, Zierbecken und Brunnen zu betrachten. An 365 Tagen während 24 Stunden können sich nun unsere Kunden im Schaugarten ein Bild über verschiedene Gartensituationen während den unterschiedlichen Jahreszeiten machen.

Für Anlässe, Feste oder Hochzeiten wird der Schaugarten speziell dekoriert und kann auch von Privatpersonen gemietet werden. Ab 2017 werden weitere Themengärten zur Terrassengestaltung auf dem Werkhofdach angelegt.

1 Senkgarten

Dieser Garten zeigt, wie man durch eine abgesenkte Fläche einen Ruhepol gestalten kann. Derart geschützt, lässt sich das Gefühl von „Cocooning“ erleben. Der Boden ist speziell erstellt mit Steingutplatten und Bahnen aus Kunstrasen, die dem Versickern des Meteo-Wassers dienen. Der Gartenraum wird mit einem Zierbecken ergänzt sowie einem Tisch mit genügend Sitzmöglichkeiten.

2 Wassergarten

Aus dem Metallbecken mit Wasser und einer Natursteinmauer ragt eine grosse Steinplatte heraus, ähnlich einem Sprungbrett in einem Hallenbad. Der besondere Reiz dieser Gestaltung ist die Toröffnung mit der Steinplatte, die ins Wasser ragt. Der Sandbelag ermöglicht eine natürliche Versickerung. Als Deko-Element zieht eine Natursteinliegebank den Blick auf den Betrachter.

3 Moderner Garten

Das Zentrum dieses modernen Gartens ist eine gepflanzte Ellipse mit grossen Stauden, Artischocken und Verbenien. Hochhecken grenzen den Garten ein. Der Bodenbelag besteht aus Valser Granit und einer Randeinfassung aus Andeer Mauerstein. Mit einem Sonnensegel kann er im Sommer beschattet werden.

4 Verbindungsgarten

Diesen Verbindungsgarten kann man über Betonstelen und einem Stockbrunnen (wie ein alter Dorfbrunnen) erreichen. Der Blick geht in einen Halbschattengarten, wo diverse Sichtschutzwände zur Geltung kommen.

5 Kleingarten

Auf 5 x 10 Metern wird gezeigt, dass man auch in engen Platzverhältnissen mit schlichten Materialien, einen interessanten Garten gestalten kann. Das Zentrum bildet eine Schirmplatane, die zugleich im Sommer als Schattenspender dient. Eine Hainbuchenhecke grenzt den Garten ein und gibt ihm die Privatsphäre, die er verdient. Am Ende steht ein Gartencheminée aus Andeerer Stein mit einer runden Öffnung als Durchblick.

6 Wassergarten

Mittelpunkt dieses Wassergartens bildet ein Zierbecken, bei dem man über Schrittsteine zum angrenzenden Holzdeck waten kann. Quer davor liegt ein Halbrundbecken mit einem Wasservorhang und einem grossen Gartentisch zum Sitzen und Verweilen.

7 Holzsteg

Über einen langen Holzsteg, welche diverse Holzarten präsentiert, gelangt man in die weiteren Themenwelten.

8 Immergrüne Hecken

Hecken aus unterschiedlichen Gehölzen werden in verschiedenen Varianten zur Schau gestellt. Eine freistehende Natursteinmauer aus Montagout steht wie Kunst im Garten und unterbricht die Hecken.

9 Wohngarten

Mit einem grossen Pavillon wird der Garten so angelegt, dass man gemütlich im Garten essen, sitzen und schwatzen kann. Vier Hochbeete mit Hängebuchen geben dem Raum Ruhe, Schatten und Geborgenheit. Die Buchenhecken sind in einer speziellen Form angelegt, so dass Durchblicke möglich sind. Eine schlichte Bepflanzung mit Hortensien gibt dem Garten im Sommer die nötige Farbe.

10 Terrassengarten

Diese Gartensituation mit Holz zieht mit einem Zierbecken mit drei Quellsprudlern das Augenmerk auf sich. Ein Eisengerüst aus rostendem Stahl berankt mit Glyzinien gibt dem Garten einen Atriumeffekt. Besonders wenn die Glyzinien blühen, hat man das Gefühl, in einen Märchengarten einzutauchen. Im Randbereich werden diverse Pflanzgefässe ausgestellt.

11 Businessgarten

Beim Firmeneingang wurde ein Businessgarten mit einem Betonsteintisch eingerichtet, der in einem Senkgarten in der Mitte platziert wurde. Natursteinmauern wurden elegant mit rostenden Metallwänden kombiniert. Die Säuleneichen geben dem Garten im oberen Bereich das nötige Gerüst und Schatten.